Ältere Betreuungsfälle:

Bulat Chilaev, Tschetschenien

Bulat Chilaev, der bei einer Menschenrechtsorganisation in Tschetschenien tätig war, wurde 2006 von Sicherheitskräften in der Nähe von Grozny entführt und ist seitdem verschwunden. Es sind hunderte ähnliche Schicksale aus dieser Region berichtet worden.

Amnesty International fordert, dass der Fall aufgeklärt wird, dass die Täter vor Gericht gestellt werden und die UN-Konvention für den Schutz aller Opfer von gewaltsamem Verschwinden von Russland anerkannt und umgesetzt wird. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Verantwortung von Russland für das Verschwinden Bulat Chilaevs festgestellt und Russland zur Zahlung einer Geldsumme verurteilt.

Unsere Gruppe hat sich mit Briefen und Unterschriftensammlungen für Bulat Chilaev eingesetzt. Leider gibt es keine weiteren Erkenntnisse über sein Schicksal; die Arbeit zu diesem Fall wurde von Amnesty eingestellt.